Kunst

Zunehmend ist das Leben der Jugendlichen durch komplexe Bildwelten geprägt, die ihre Wahrnehmung, ihre Wirklichkeitskonstruktion und ihr Weltverständnis massiv beeinflussen“ (Niedersächsisches Kultusministerium, Kerncurriculum für das Gymnasium – gymnasiale Oberstufe, Kunst, Hannover 2015, Seite 5).

Aufgabe des Faches Kunst ist es, diese spezifische Bildsprache „in ihren Strukturen, Wirkungen und ihrer Bedeutung“ (ebd. S. 5) zu vermitteln, sodass ihre Wirkungsweise erkannt und auch für eigene gestalterische Absichten genutzt werden kann.

Schwerpunktmäßig findet eine Auseinandersetzung mit der Bildenden Kunst statt, das heißt, insbesondere mit Werken der Grafik, der Malerei und der Plastik, aber auch mit künstlerischem Film und künstlerischer Fotografie. Hinzu tritt der Blick auf die Angewandte Kunst aus den Bereichen Gestaltete Umwelt und Medien.

Prozesshaft verbunden werden Rezeption und Produktion von Bildern, sodass die Förderung kreativer Prozesse neben der reflektierten, kritischen Auseinandersetzung einen hohen Stellenwert im Unterricht einnimmt, um die Persönlichkeitsentwicklung ganzheitlich zu unterstützen.

Die Inhalte des Faches Kunst sind durch die Niedersächsischen Kerncurricula vorgegeben. Sowohl die Kerncurricula für die Klassen 5 bis 10 und die gymnasiale Oberstufe, als auch die thematischen Schwerpunkte der Oberstufe für die Schriftliche Abiturprüfung sind auf dem Niedersächsischen Bildungsserver „NIBIS“ einsehbar.

Die kreative Umsetzung und prozessorientierte Gestaltung des Unterrichts liegen in Absprache mit der Fachkonferenz bei der jeweiligen Fachlehrkraft.

In den Jahrgangsstufen 5, 7, 9 und 10 werden jeweils zwei Kunstunterrichtsstunden wöchentlich erteilt. In den Jahrgangsstufen 6 und 8 findet der Unterricht epochal mit zwei Doppelstunden, das heißt halbjährig statt. Regelmäßig wird das Schwerpunktfach Kunst im Umfang von vier Unterrichtsstunden in der Oberstufe auf erhöhtem Anforderungsniveau vermittelt. Zudem wird das Fach Kunst ebenfalls als Belegfach (zwei Schulhalbjahre) von den Oberstufenschülern gern angenommen.

In zeitlichen Abständen finden Ausstellungen innerhalb und außerhalb der Schule statt und Museumsbesuche fördern die Teilnahme am kulturellen Leben. Darüber hinaus werden beständig künstlerische Werke der Schüler im Schulgebäude des Georgianums präsentiert.

Ein kleiner Einblick in die künstlerische Arbeit im Fach Kunst findet sich unter den Rubriken Kunstklassen, Kunst Oberstufe, Ausstellungen und Kunst & mehr.

Kontakt zur Fachgruppe Kunst kann über die Fachobfrau Sabine Nienau-Gielsdorf aufgenommen werden. Das Fach wird zur Zeit von Christina Almandoz, Andrea Cyris, Michael Loth, Sabine Nienau-Gielsdorf und Heidrun Pannebäcker unterrichtet.